Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Fraktion DIE LINKE im Regionalrat

Wichtiger Etappensieg im Erhalt um den Hambacher Forst

 

Pressemitteilung der Fraktion DIE LINKE. im Regionalrat Köln

LINKE begrüßt vom OVG Münster verhängten Rodungsstopp im Hambacher Forst

"Wir begrüßen den gerade vom OVG Münster verhängten vorläufigen Rodungsstopp im Hambacher Forst," erklärt Peter Singer Fraktionsvorsitzender und Mitglied im Braunkohlenausschuss.

Das OVG teilt mit: “Mit der sofortigen Ausnutzung des Hauptbetriebsplans unter Inanspruchnahme der bewaldeten Flächen des Hambacher Forsts würden vollendete, nicht rückgängig zu machende Tatsachen geschaffen und dem BUND NRW der Rechtsschutz im auf diese unanfechtbare Entscheidung reagieren.“

"Wir sind gespannt, wie die RWE-Lobbyisten auf diese unanfechtbare Entscheidung reagieren.“

Noch vor einer Woche waren die Fraktionen von CDU, SPD und FDP im Regionalrat nicht einmal bereit, über einen Rodungsstopp überhaupt zu reden und setzten einen entsprechenden Antrag der LINKEN von der Tagesordnung der Regionalratssitzung ab.

„Unabhängig von dieser Entscheidung, muss der Protest weitergehen“, betonte Singer.

Deshalb protestiert die Linke heute ab 14.00 Uhr und morgen, gegen ein geplantes Verbot der Großdemo am 6.10.2018, mit einer Mahnwache am S-Bahnhof Kerpen-Buir.

Für Nachfragen steht Ihnen Herr Singer unter 01 57/36 80 72 84 zur Verfügung.

Köln, 5. Oktober 2018

 

 

Peter Singer

Fraktionsvorsitzender
Fraktion DIE LINKE.
im Regionalrat Köln

Mitglied im Braunkohlenausschuss

 

Büro: Bezirksregierung Köln, Zeughausstraße 10, 50667 Köln, 3. Stock, Zimmer Z32